Christina Kressibucher

Christina Kressibucher

Ich bin am 19. Mai 1987 in Münsterlingen zur Welt gekommen. Meine Kindheit habe ich im Ast bei Berg verbracht, wo ich mich heute noch gerne aufhalte. Seit Juli 2000 bin ich offiziell in der Fussball-Damenmannschaft in Berg mit dabei, wo ich heute noch mehr oder weniger Zeit in mein Hobby investiere. Im Sommer 2003 habe ich die KV-Lehre bei der Rausch AG in Kreuzlingen begonnen, nachdem ich die Sekundarschule in Alterswilen beendet hatte. Die Lehre habe ich im Sommer 2006 abgeschlossen und weil ich damals keine Arbeitsstelle gefunden hatte, habe ich angefangen in der Baumschule meines Vaters und meines Onkels zu arbeiten. Ich habe gemerkt, dass die Büroarbeit für mich nicht das Wahre ist, daher habe ich von August 2007 – August 2009 noch eine verkürzte Gärtnerlehre absolviert, die ich erfolgreich bestanden habe. Im September 2009 habe ich den grossen Schritt gewagt und bin zu Thierry nach Eschlikon gezogen. Ebenfalls anfangs September 2009 fing ich einen neuen Job in Züberwangen an. Zur Zeit arbeite ich im Ast und in Züberwangen zu 40 und 60 Prozent.

Thierry Nischelwitzer

Thierry Nischelwitzer

Ich erblickte am 29. März 1987 in Arbon das Licht der Welt. Ich interessierte mich schon von Beginn an für Computer und machte prompt mein Hobby zum Beruf. Die vierjährige Lehre als Informatiker habe ich im Sommer 2002 bei der Swisscom in Gossau angefangen. Nachdem ich im Sommer 2006 vorerst einmal genug gelernt hatte, habe ich mich entschieden der Swisscom noch eine Weile erhalten zu bleiben. Erst im Januar 2008 habe ich mich für die Backslash AG in Frauenfeld entschieden, wo ich nun immer noch vor mich hin programmiere und mit meiner speziellen Schreibarbeit meinen Unterhalt verdiene. Schon seit meinem 19. Lebensjahr wohne ich nicht mehr Zuhause. Zuerst hat es mich nach Amriswil verschlagen. Seit dem 1. Mai 2009 wohne ich in Eschlikon, wohin mich Christina im September 2009 begleitet hat. Im Oktober 2008 habe ich mich entschlossen, noch etwas dazu zu lernen. Ich habe die Ausbildung als Techniker HF Fachrichtung Informatik an der ZBW in St. Gallen begonnen. Die Ausbildung werde ich im Oktober 2011, kurz nach unserer geplanten Hochzeit, hoffentlich erfolgreich abschliessen.

Unsere Geschichte

Unsere gemeinsame Geschichte hat irgendwann anfangs 2003 begonnen......

Thierry als Computerfreak hat seine freie Zeit jeweils am Computer zu Hause verbracht und hat viel gechattet. Christina, die damals noch zur Schule ging, hat sich auch gerne am Computer und vor allem im Internet im Bluewinchat aufgehalten. Leider hatte sie damals nur beschränkten Internetzugriff, da ihr Vater damals noch ISDN hatte. Sie durfte maximal eine Stunde chatten am Abend. Diese Zeit war sehr knapp berechnet, da sie sich sehr gerne mit "Dell" unterhielt. "Dell" alias Thierry Nischelwitzer war zu dieser Zeit sehr traurig, da ihn gerade seine Ex verlassen hatte. Aber in "footballgirl" hat er eine gute Zuhörerin gefunden. Langsam ist er über seine Ex hinweggekommen und hat sich bereit erklärt "footballgirl" mal persönlich zu treffen.
Das erste Treffen hat in Weinfelden am Bahnhof stattgefunden. Thierry hat sich sofort in Christina verliebt. Bei Christina hat es noch ein wenig länger gedauert. Beim ersten Treffen, das irgendwann im März 2003 stattgefunden hat, gingen Christina und Thierry zusammen ins Kino in Weinfelden. An den Film können sie sich nicht mehr errinnern, aber das ist ja auch Nebensache:-).

In der Zeit nach dem ersten Treffen haben sie sich immer wieder getroffen. Der Weg Ast - Erlen und Erlen - Ast wurde oftmals mit dem Velo zurückgelegt. Die Verliebtheit von Thierry hat immer mehr zugenommen.
Am 19. Mai 2003, an Christinas 16. Geburtstag, hat sich Christina gedacht, warum sollte sie es nicht mal mit Thierry versuchen. Sie hat ihm am frühen Morgen, vor der Schule, ein SMS geschrieben, dass sie auch gerne mit ihm zusammen wäre. Christina hat nicht nur sich ein Geburtstagsgeschenk gemacht, sondern auch Thierry eine riesen Freude bereitet. Von diesem Zeitpunkt an, sind sie offiziell ein Paar.

Die ersten paar Monate waren für das junge Pärchen sehr hart. Sie mussten sich jedes Treffen "erkämpfen". Aber nähere Details werden jetzt hier nicht aufgeführt.
In den nächsten Jahren folgten viele schöne Erlebnisse, Abenteuer, Glücksmomente, aber auch Traurigkeiten, Enttäuschungen und Verzweiflungen. Schon von Beginn an haben Christina und Thierry gemeinsam grössere und kleinere Hürden überwunden. Anfangs 2007 hat sich Thierry entschlossen in eine eigene Wohnung zu ziehen. Die erste Wohnung ist eine kleinere 3.5 Zimmer-Wohnung in Amriswil gewesen. Christina hat sich viel bei Thierry in seiner Wohnung aufgehalten. Das junge Paar hat in dieser Zeit schon mal erste Zusammenleben-Luft geschnuppert. Am 1. Januar 2008 hat sich Thierrys Arbeitsort von St. Gallen nach Frauenfeld verschoben. Als er dann im Oktober 2008 noch die Schule in St. Gallen begonnen hat, hat Thierry bald darauf bemerkt, dass der Arbeits- und Schulweg nicht das Wahre ist. Darum wohnt er seit dem 1. Mai 2009 in Eschlikon. Christina wollte ihn schon damals begleiten, aber da sie sich zu dieser Zeit noch in der Zusatzausbildung zur Gärtnerin befand und Thierry nicht auf der Tasche liegen wollte, hat sie sich erst im September 2009 endgültig entschlossen mit Thierry zusammen zu ziehen. Das Zusammenleben hat sich als anstrengend und nervenaufreibend erwiesen. Es kommen immer wieder die selben Fragen: Wer macht die Küche? Kocht irgendjemand etwas oder muss wieder mal der Pizzakurier hinhalten? Wer hat zuletzt geputzt und Staub gesaugt? Soll die gewaschene Wäsche zusammengelegt werden oder wird gewartet, bis man sie sowieso wieder tragen wird? Haben unsere Haustiere schon gegessen? Wer ist an der Reihe mit Wäsche waschen? Warum muss der ganze Haushalt neben dem Job und der Schule auch noch erledigt werden? Fragen um Fragen haben sich plötzlich gestellt...aber auf alle Fragen haben Christina und Thierry eine Antwort gefunden. Sie haben sich gut eingelebt und an den Alltag gewöhnt, bis Thierry am 8. Januar 2011 Christina die Frage aller Fragen gestellt hat. Er hat sie nach einem feinen, selbstgekochten Nachtessen, nicht ganz unvorhergesehen gefragt: "Wötsch du mini Frau werde?". Christina, die den ganzen Abend schon so eine Vorahnung hatte, musste von ihrer Abendbeschäftigung, dem Stricken, aufschauen, um den Verlobungsring unter Tränen anzunehmen. Seit diesem Abend ist nichts mehr so wie es vorher war, denn das verlobte Paar Nischelwitzer - Kressibucher hat sich sofort in die Ehevorbereitungen gestürzt. Es liegt noch viel Arbeit vor ihnen. Aber damit Christina und Thierry vor der Hochzeit doch noch ab und zu einen ruhigen Abend verbringen können, haben sie sich Anja Lock und Alex Bürgisser als Ruderer mit ins Boot geholt:-)......

Das war sie also, die kurze Zusammenfassung unserer bisherigen Partnerschaft. Wir hoffen noch auf viele weitere Kapitel mit grösseren und kleineren Untertiteln und wünschen uns, dass wir das grösste Kapitel unseres gemeinsamen Lebens zusammen mit euch beginnen können.

Die ganz kurze Zusammenfassung

Zeitstrahl

Unsere Adresse

Christina Kressibucher
Thierry Nischelwitzer
Hohleichstrasse 5
8360 Eschlikon

Telefon: 071 / 410 19 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!